Besondere Kooperationen im Rahmen der praktischen Ausbildung

Am Standort Rheine verfügen wir seit Jahren über verschiedene Kooperationen, um zusätzlich zur hausinternen praktischen Ausbildung unter Supervision und den Praktika auch externe supervidierte Therapien anbieten zu können.

Hierzu arbeiten wir unter anderem mit einem neurologischen Betreuungszentrum zusammen. Dies ist eine anerkannte Facheinrichtung für Junge Pflege und mit  Wohnplätzen für die Reha-Phase F für Apalliker, Langzeitbeatmete und Trachealkanülen versorgte Bewohner. Sie treffen dort Bewohner mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen an, die unter Supervision von Ihnen behandelt werden.

Zudem betreuen wir wöchentlich eine nahegelegene Grundschule, in der wir in Einzel- und auch Gruppenmaßnahmen Sprachförderung für die Grundschüler aller Klassen anbieten. Diese beinhaltet alle Bereiche des Sprechens und der Sprache, zudem aber auch die Schriftsprache, also das Lesen und Schreiben.

Als Schüler haben Sie somit die Möglichkeit, mit Patienten unterschiedlichster Altersgruppen und Störungsbilder zu arbeiten. Zudem kommen in den Einrichtungen Fachgespräche mit anderen Disziplinen wie Pflege, Pädagogen, Physiotherapeuten und Logopäden. Diese Erfahrung wird von unseren Lernenden sehr geschätzt und bietet eine optimale Vorbereitung auf das Berufsleben.

Deine Ansprechpartnerin

Maike Schulte

Schulleitung Logopädie, Lehrlogopädin und stllv. Leitung Fort-& Weiterbildung

05971 52009
05971 913799